Welche Vorteile bietet unser Vorhaben der Umgebung


Für die umliegende Region sind unsere Veranstaltungen durchaus lukrativ:

Sie bieten besonderes für eine bislang strukturschwache Region die Chance ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen.

Die Spieler kaufen Verpflegung beim ansässigen Bäcker, Fleischer, auf Märkten, bei Landwirten oder in den Supermärkten.

Das vorhandene Angebot an handwerklichen Betrieben wird gerne genutzt. Insbesondere Schmiede, Schuster, Sattler, Töpfer und vieles mehr.

Alternativ wird einiges an Material in Baumärkten gekauft.

Vor allem bei der An- und Abreise aber auch zwischenzeitlich nutzen sie die Angebote der Gastronomie

Einige der Herrschaften sind sich zu fein fürs Zelten, wollen aber auf alles Andere nicht verzichten und übernachten gerne im Hotel.

Mit Sicherheit werden Tankstellen, Werkstätten oder beispielsweise Taxen als Shuttle benutzt.

Bei dem regen Interesse an Spielfilmen über das Mittelalter besteht die Möglichkeit das Gelände für Dreharbeiten zur Verfügung zu stellen.


Einfluss auf die Natur:

LARPer sind ein "Naturliebendes Völkchen".

Wir zelten ja nicht ohne Grund unter freiem Himmel und streifen durch die Wälder.

Gerne würden wir eine alternative Flächennutzung zu den großindustriell genutzten vierteljährlich überdüngten Raps- bzw. Maismonokulturfeldern bieten.

So wäre zum Beispiel eine zusätzliche Nutzung als Weidefläche gut vorstellbar.


Kinder- und Jugendprojekte:

In der Hauptstadt haben zu wenig Kinder und Jugendliche einen guten Bezug zur Natur. Leider spielen Computer und Co. oftmals die Hauptrolle. Daher würden wir gerne helfen, das Verständnis und die Freuden an der Natur zu fördern.

Außerhalb unserer Veranstaltungen beabsichtigen wir Kinder- und Jungendeinrichtungen, Verbänden und Vereinen die Nutzung des Geländes für Freizeitaktivitäten kostengünstig, bzw. falls realisierbar kostenfrei, zu ermöglichen.

Zudem ist es uns ein Anliegen uns auch im Bildungsbereich zu engagieren. Angedacht sind Projekte wie die "Sommeruni", "Mediencamps" und "Schule im Grünen".